Startpage Biographie Technik Reisebericht Tips & Erfahrungen Links Impressum

 

Der Webmaster rotiert

Landcruiser-Tuning

Abschied Firma

Abschied von meinen Freunden

Schiffsreise

november 2006

dezember 2006

jaenner 2007

februar 2007

maerz 2007

april 2007

mai 2007

Juni 2007

juli 2007

august 2007

september 2007

oktober 2007

november 2007

dezember 2007

jaenner 2008

februar 2008

maerz 2008

april 2008

mai 2008

juni 2008

juli 2008

august 2008

september 2008

oktober 2008

november 2008

dezember 2008

jaenner 2009

februar 2009

maerz 2009

mai 2009

     

dezember 2007

Zur Bildergalerie

strand und ruhe !!

hallo !

laenger kein update, aber ich habe erholung gefunden!!

aus den bergen und dem regen habe ich mich aufgemacht an die kueste
perus. trocken , wuestenartig, arm..und somit schnelles fahren mit
wenig pausen. die grenze war freundlich, relaxed und mit keinerlei
problemen.

weiter geht es nun die strasse der vulkane !! laut reisefuehrer
sind links und rechts vulkane, manche mit rauchfahne weil aktiv... .
wie ihr seht hat mich das wetter weiter nicht lieb und ich bin froh wenn
ich teilweise 10m vor mir die strasse sehe.

aenderung und mit 2 monsteretappen an die kueste und ab zum strand.

hier bin ich nun 10 tage.
ich habe kein foto gemacht, ca. jeden tag 150m gegangen,
geschlafen,gegessen, mit anderen travellern am abend gas gegeben..
ausgeschlafen, aufs meer geschaut, einen draufgemacht..

herrlich! mein kopf ist wieder fit und ich hatte die pause dringend
noetig. nicht fahren , nichts ansehen..einfach nichts machen..
urlaub machen!

ich habe nun die letzten tage doch wieder ein wenig studiert wie es
weitergeht. quito und richtung kolumbien geht es die naechsten tage.
ich habe auch einen netten camping in kolumbien empfohlen bekommen..
wo ich zu weihnachten sein werde!

ich hoffe equador gibt auf meiner weiteren strecke doch noch ein paar
schoene ausblicke auf tolle natur und rauchende vulkane frei.

soweit bis zum naechsten mal

da franzl

canoa bis kolumbien

hallo meine lieben !

wie das schicksal beschlossen hat habe
ich nach einigem faulenzen in canoa den john kennengelernt.
er bot mir ein heim fuer ein paar tage in quito an.

die strasse vom strand in die berge ist der helle wahnsinn,
schwerlastverkehr und je eine fahrspur...die spinnen komplett beim ueberholen
die typen. ich bin schon ein jahr suedamerikanischen verkehr gewoehnt!!

in quito das ohne wolken von 3 vulkanen umgeben ist, habe ich keinen
vulkan gesehen. die auffahrt auf einen aussichtsberg mit gondel..im
nebel abgesagt!
gutes ersatzprogramm: grillen, bier trinken, playstation spielen..
ebenfalls habe ich einen netten abend bei freunden die ich in la paz
getroffen habe verbracht.

aber das wetter ist einfach nicht das beste und somit geht es weiter.
ich habe das land der vulkane durchquert ohne einen einzigen gesehen
zu haben.. so kanns passieren.

mittlerweilen bin ich in columbien eingereist. leider hat meine kamera
gesponnen denn diese kirche in ipiales ist wirklich ein wunderschoenes bauwerk.
das wetter ist nicht viel besser aber ich habe einiges zu organisieren.

eine versicherung fuer mein auto und eine strassenkarte!
die versicherung habe ich in 2h geschafft, dank den informationen anderer
reisender(m+m), auch dass es einen guten reisefuehrer mit karte gibt, habe ich
gewusst. ich begann in buechergeschaeften zu suchen ... bei der touristeninfo
bekam ich den entscheidenden tip..foto japon .. ein fotofachgeschaeft hat diese
reisefuehrer..warum ? suedamerika!!

morgen geht es wieder auf tour und einmal sehen wo es mich genau hintreibt!

falls ich vor weihnachten keinen neuen bericht mehr schreibe:

ein besinnliches und nicht gestresstes weihnachtsfest wuensche ich euch!!

ich habe vor 3 tagen das erste mal stille nacht gehoert und erst in den
letzten tagen die ersten weihnachtlichen schaufenster gesehen..herrlich und schoen)