Startpage Biographie Technik Reisebericht Tips & Erfahrungen Links Impressum

 

Der Webmaster rotiert

Landcruiser-Tuning

Abschied Firma

Abschied von meinen Freunden

Schiffsreise

november 2006

dezember 2006

jaenner 2007

februar 2007

maerz 2007

april 2007

mai 2007

Juni 2007

juli 2007

august 2007

september 2007

oktober 2007

november 2007

dezember 2007

jaenner 2008

februar 2008

maerz 2008

april 2008

mai 2008

juni 2008

juli 2008

august 2008

september 2008

oktober 2008

november 2008

dezember 2008

jaenner 2009

februar 2009

maerz 2009

mai 2009

     

april 2007

Zur Bildergalerie

endlich brasilien

hallo meine lieben !

ja kaum versieht man sich ist man auch schon retour in santa cruz. ich habe eine andere route versucht aber ich war um 3h zu langsam. es war superschwarz am himmel und somit hat es auch nach sekunden angefangen zu regnen. zuerst ein wenig aber sekunden spaeter so richtig heftig.beim versuch eine behelfsbruecke zu erreichen habe
ich das zweite mal die tuecken von schlamm kennengelernt. so schnell kann man gar nicht schauen und schon steckt man im morrast fest. genau in einer 30cm tiefen lacke steicgt man aus und begutachtet die
lage. es ist ruhe angesagt denn das gleichgewicht zu halten ist gar nicht so einfach. also retour und fragen ob einer denn mit einem seil helfen kann. 2 kommen des weges und nehmen sich meiner an .einer fragt ob er denn einsteigen darf und es probieren kann meinen tweety aus dieser misslichen lage zu befreien. ich stimme zu und er schafft es auch nicht. wir 2 draussen beginnen jetzt zu schieben waehrend der fahrer gut gas gibt und tweety befreit.ich habe leider kein foto aber tweety und wir beide sehen
aus wie schlammmonster.ich bedanke mich herzlichst und mit "ist schon ok denn du haettest sicher auch geholfen" ist das thema erledigt.

also wieder retour und am abend werde ich herzlichst am camping empfangen. gut also ich bleibe bis zum geburtstag von marisol und mache eine bowle. dieses getraenk ist in bolivien unbekannt und 2 tage spaeter werden 10l pfirsichbowle ziemlich rasch ertilgt.(ich war fair und habe sie nicht boesartig angesetzt).auch dieser abend geht vorbei bei tagesanbruch. glueck gehabt dass das wetter bewoelkt und nicht heiss war. ansonst bei ueber 40 grad im auto diesen abend ausschlafen...gruess gott.

also wieder ein tag der so dahinstreicht ohne dass ich meinen weg nach bolivien gefunden habe. meine informationen verdichten sich aber als ein freund von sebastian der lastwagenfahrer ist eine route bekanntgibt die er erst vor ein paar tagen gefahren ist. also da besteht doch hoffnung nicht in bolivien bleiben zu muessen.

am samstag wird von einem freund ein spanferkel angeliefert und das soll am sontag auf den grill. also was ist schon ein tag bei der aussicht auf gegrillte sau. kaum geliefert schon fast auf dem grill.vorher gab es allerdings noch eine kleine besprechung bei einer flasche vodka,kurz darauf sah ich in meinem auto nach und welch glueck ich fand doch eine flasche cognac, und auf der tankstelle in der naehe fanden sich dann noch ein paar flaschen cingani (bolivianisches national-getraenk. also die sau hatte an wichtigkeit verloren und unsere gesellschaft war durchaus beschwingt. ich habe dann einmal ein kleines muetzchen im auto gemacht
und um 5h morgens kurz nachgesehen ob denn die sau wirklich auf dem grill war. das ergebnis ist fantastisch geworden und somit habe ich mir noch ein kleines fruehstueck genehmigt.

um 8 h war dann tagwache, duschen, auto fertig machen und um 10h begab ich mich auf die reise.durch abwechselnde landschaft und anfangs auch noch auf asphalt. um 17:30 fand ich einen kleinen waldweg und begab mich dorthin um mein nacht-quartier aufzuschlagen. um 18:00 ist in diesem teil der welt das licht zu ende und das ist nicht gesund mittem im nirgendwo weiterzufahren.
ich vergass zu erzaehlen dass am vortag die mosquitos leichte beute mit meinen fuessen hatten. im gegensatz zu normal, keine festen schuhe sowie kein autan..jaja alkohol macht leichtsinnig. also bei ca. 70 einstichen in der fussgegend macht das nicht besonders spass und juckt 4 tage wie sau. da ich mich in der mitte eines feuchtgebietes befinde habe ich an diesem abend die chance von mosquitos aufgefressen zu werden, einfach die 39 grad bis 24 h zu ueberstehen oder mir meine gute laune verderben zu lassen. ich habe mich dazu entschieden eine meiner heissesten naechte meines lebens zu ueberstehen und mir die gute laune zu erhalten.

guten morgen um 6h und eine halbe stunde spaeter abfahrt. ein wenig zerdrueckt aber durchaus frohen mutes geht das geschuettel und geruettel heute schon frueh los. staub geht einfach ueberall in dieses auto und nach 7h oder 300 km hat alles eine feine kleine staubschicht in rot gehalten. die piste wird nicht besser und nach einem heissen ueberholmannoever gegen einen verkehrsbus( auf einer piste welche eine spur hat und 2 grosse strassengraeben einen bus zu ueberholen der einfach meint ihm gehoert die piste alleine und auch als ich auf selber hoehe mit ihm bin noch keinen millimeter nachgibt sondern noch ein wenig zu mir rueckt um es kuschelig zu machen ..das kostet nerven ohne ende und ich glaube ein paar von denen fahrern geben sie drogen vor dem losfahren).
finde ich einen weg der es mir erlaubt noch am selben tag in brasilien zu sein.

ich bin dafuer aber es haben mich schon wieder diese boesen schwarzen wolken die mir das letzte mal den spass verdorben haben eingeholt. ich fahre ein wenig schneller auf boeser piste und wirklich diesmal geht es sich knapp aus dass ich
dem boesen wasser entkomme. nach 10h auf diesen pisten ist man einfach weichgeschuettelt,hat bei wirklich tropischen temperaturen sicher viele liter wasser verloren, war trotz 6 l fluessigkeit die ich mir nachfuellte nicht pinkeln.. einfach weich und auch muede.

jawohl ich habe die bolivianische grenze erreicht. man nimmt meine papiere auf und laesst mich passieren. 1 km weiter empfangen mich die brasilianer herzlichst und wirklich freundlich und fragen ob ich denn schon die ausreisestempel von bolivien habe. nach genauer wegbeschreibung durch die brasilianer habe ich eine stunde spaeter auch diese huerde genommen und irgendwie verdichtet sich der verdacht dass die drogen die bolivien erzeugt nicht nur in den export gehen.
auf nach brasilien wo ich eine stunde spaeter auf asphaltstrasse mit nur kleinen loechern bei einer tankstelle nach einem hotel frage. freundlichst grinsend mit einem schwall an worten gesten und einem dicken laecheln habe ich 10 minuten spaeter die genaue beschreibung. ich fahre noch 300m biege ein und frage ob sie ein bett und eine dusche fuer mich haben. ja natuerlich fuer 50 real....japs ich ringe nach luft und frage nochmals nach..ok ich bin alleine also nur 40 real(1 real ca. 0,50 eur). egal was es kostet ich will eine dusche und meine ruhe. heisse dusche in einem gefliessten bad ohne irgendwelchen tiere oder so...ich bezahle gerne.

ich habe es geschafft und habe diese etappe meiner reise hinter mich gebracht und sie war schoen aber durchaus anstrengend.
am naechsten tag gehe ich zur policia federal und hole mir den einreisestempel von brasilien. mit einem grinsen und viel freundlichkeit bekomme ich meine 90 tage und auf die frage wo ich mein auto einreisen lassen kann bekomme ich mit einem stadtplan die genaue adresse. dort dauert es zwar 1h aber mit viel hoeflichkeit und dem daumen nach oben ist auch diese huerde ohne anstrengung geschafft. ebenfalls die prozedur wie ich um 90 tage verlaengern kann wird mir genau erklaehrt und mit dem wunsch den aufenthalt in brasilien zu geniessen geht es auf nach brasilien.

ICH BIN ZUHAUSE UND FUEHLE MICH WOHL

auf asphaltstrassen geht es weiter richtung goiania wo ich bekannte habe. nach kurzem studium der landkarte sind es gerademal 1100km bis zur mitte von brasilien.also frohen mutes fahre ich wieder ein wenig kilometer und nach 10h fahre ich tanken. dort erhalte ich von einem fernfahrer die auskunft dass brasiliens strassen in der nacht nicht sicher sind und ich einfach hier auf dieser tankstelle schlafen soll. da gibt es wachpersonal,restaurant,duschen,toiletten und ein kaltes bier..welches argument auch immer gezogen hat, ich bin ein vernuenftiges kerlchen und habe diesen rat befolgt. salutschi oder prost. am naechsten tag gerademal 4 h und ich bin in goiania.

die erste schadensbilanz ist ernuechternd:

eine batterie hat ihren geist aufgegeben. (war aber schon in santa cruz schadhaft)
meine batteriehalterung hat gehalten aber einer der 6mm schrauben ist abgerissen und somit habe ich schon wieder eine lose batteriehalterung.
ebenfalls sind haltestoppeln durch den kotfluegel durchgebrochen. (3mal 4 cm loecher..)
von meiner einspritzpumpe fehlt ein schrauben.
das auto sieht rot und sehr ungustioes aus und braucht eine reinigung.
am weg habe ich eines meiner reserveraeder verloren und das ist nun im schlafzimmer (also einfach hinten hineingepfeffert).
ein spanngurt ist gerissen auf holterpiste.
meine hinteren blattfedern wuerden sich schon des laengeren freuen ein wenig aufgebogen zu werden und ein neues blatt zu bekommen
die boxenhalterung hinten ist gebrochen durch das ewige ruetteln

und ich habe noch nicht wirklich kontrolliert.. aber es hat sich ausgezahlt nicht mit dem zug zu fahren denn das sind die geschichten die das abenteuer reisen so wirklich interessant machen.

batterie ist schon erneuert und die halterung wurde auch schon verstaerkt. einfach aufbohren und 8mm loecher fuer staerkere schrauben zu praeparieren. uebermorgen werden auch die loecher die ich mittlerweilen habe geaendert.. wie auch immer.

ich denke wenn ich zurueck bin kann man sich fuer meinen toyota die ideale batteriehalterung ansehen . die auch erprobt ist und dann funktioniert. (mittlerweilen die 6e reparatur..)

ja so lernt man immer eine menge netter leute kennen mit denen man sich derzeit noch schwer unterhalten kann, denn portugiesisch ist doch gaaanz schoen anders als spanisch. morgen bekomme ich durch meine freundin hilfe beim putzen des tweetys. ja manchmal faellt man auf die butterseite des lebens.

also bis zum naechsten mal und diesmal mit wenigen fotos da irgendwie der fotoreporter keine lust hatte zu arbeiten.

also mittlerweilen ist mein auto wieder supersauber,auch meine jeans und leibchen sind wieder in einem zustand den ich bevorzuge,die batterie ist neu, die loecher sind verschweisst, ich werde von einer mutter umsorgt und somit
geht es mir gut und ich habe wieder meine energie zurueckgewonnen. reisen hat sooo vieele gesichter und das ist anstrengend, aber macht auch den reiz dieses lebens aus. immer wieder nach anstrengenden tagen findet man einen platz wo man aufgenommen wird und die energie fuer die neuen abenteuer aufbauen kann. ich mag es nach wie vor und habe freude an diesem herumzigeunern in der weltgeschichte.

bis zum naechsten bericht meine freunde

zur info: ich schicke die berichte und mein bester webmaster arbeitet diese berichte in meine homepage ein. die adressen sind gesperrt in brasilien und darum gehen wir diesen weg damit ihr weiter informiert seid was sich auf meiner reise abspielt. die mailadresse aendert sich nicht aber auch da kann die antwort von einer anderen adresse kommen!! also alles funktioniert wie gewohnt, denn ansonst haette wir diese page gar nicht einrichten muessen!!

derzeit ein wenig mit pausen .. aber es passt

hallo meine lieben !


derzeit ein wenig mit pausen .. aber es passt .

nachdem mich die familie meiner freundin wieder aufgepaeppelt hat habe ich kraft wieder zu planen und weitere freunde zu besuchen.

am 4en mai kommt mich die hanni besuchen und davor habe ich ueberlegt koennte ich meine freunde in salvador besuchen. sind one-way gerademal 1700km..also 3 tage fahren. gesagt getan und schon bin ich zur kueste brasiliens unterwegs. es geht durch brasilien welches eines der groessten laender der erde ist.

nach studium des reisefuehrers sind keine grossen touristischen highlights auf meinem weg. er hat recht. es geht durch graslandschaft mit vielen kuehen..brasilien ist der groesste fleischproduzent der erde. sojafelder,maisfelder,baumwolle und naturlich zuckerrohrfelder..ebenfalls einer der groessten produzenten. an manchen felder faehrt man eine stunde vorbei.. und dann kommt das naechste..
also nicht zu viel fuer die kamera.

was ich nachliefere sind die tankstellen fuer die lkw, die zahlreich und nicht langsam unterwegs sind. man faehrt abends an diese stationen und hat dusche,wc und restaurant..kann oele wechseln und abschmieren als service, gratis. nur das bierchen und den sprit muss man bezahlen. also eine guenstige alternative zu campingplaetzen und hotels.ok es ist nicht ganz so romantisch wie an einem camping in argentinien..und die lkws starten meist um 5h morgens..also auch ich bin meist zeitig unterwegs.

nach 3 tagen habe ich mein ziel salvador erreicht. ich finde dank einer datailierten beschreibung durch pedro sein appartment ohne karte und taxi. angekommen stelle ich mein auto im bewachten bereich ab(es geht sich in der einfahrt um 4 cm aus dass ich hineinpasse phuu). die naechten tage verbringen wir mit plaudern,fotos ansehen und fuer euch ein wenig mit touristischen touren.
ich habe einen computer mit internet zur verfuegung und nutze diesen auch ausgiebig.

zu salvador: eine der ersten ansiedlungen von brasilien, fruehere hauptstadt und man behauptet in dieser stadt kann man das ganze jahr in eine andere kirche gehen . also kirchen wie sand am meer. der pelorinho ist einer hauptsehenswuerdigkeiten von brasilien. ca 85 von der unesco zum weltkulturerbe erhoben hat es viele projekte gegeben und mittlerweilen ist es einfach nett hier herumzuspazieren. restaurant, cafes und der klassischen carneval finden hier statt. salvador ist eine der hauptcarnevalsstaedte von brasilien. ich war schon 3 mal dabei und glaubt mir nach einer woche ist man einfach muede und sehnt sich nach einem strand wo man sich ausrasten kann.

wir gehen es gemuetlich an und irgendwie fehlt mir derzeit auch die energie so richtig auf touristik und herumstreunen. bei einer der touren die wir unternehmen kommen wir auch nicht zu weit, denn ein bierchen und noch eins und ein caipirinha...wunderschoen zu plaudern am strand mit einer netten priese..
aber ein taxi bringt uns am spaeteren nachmittag heim .

wir kochen,faulenzen,plaudern und geniessen das suesse nichtstun..ok die beiden muessen arbeiten, aber ich umso mehr.. .

also ein paar tage bin ich noch in salvador und dann geht es wieder retour. am 4en mai kommt die hanni in brasilia an und wir werden nach abadiania fahren. dort ist ein heiler beheimatet und den werden wir beiden schoenen besuchen. also ich denke von dort kommt der naechste grosse bericht. ich freue mich auch schon auf den besuch, denn wir beide werden wieder viel zu beplaudern haben .
mein rucksack an sprechperlen ist auf den letzten grossen einsamen,weiten wegen die ich zurueckgelegt habe angefuellt worden.

ansonst hoehre ich dass es in oesterreich auch schon warm ist..und der fruehling schon seit dezember da ist.

liebe gruesse aus brasilien

da franzl

freud und leid des herrn franz

hallo meine lieben !


diesmal eine kleine geschichte ueber freud und leid eines reisenden!

ich bin ja derzeit auf entspannung unterwegs und da passt die idee von pedro das stadtderby von salvador anzusehen hervorragend.

die ausgangslage : salvador und vitoria stadtrivalen

das spezielle: beide 4 runden vor meisterschaftsende punktegleich, torgleich,und auch siegesgleich ..also absolutes patt

dieses match kann die meisterschaft entscheidend veraendern !!

das stadion in salvador fasst 63 000 personen und zu spielbeginn sind auch wirklich 61 000 offiziell drinnen.dementsprechend die stimmung. ja fussball kann doch wirklich emotionen entfachen.. .


das spiel geht gleich so richtig los..1:0 , 1:1 und zur pause steht es 3:2 . ja so wuenscht sich das ein tourist dem eigentlich egal ist wer das spiel gewinnt.. .aber ausserhalb des spieles wird gejammert, gestoehnt, fast geweint, angefeuert und den emotionen freien lauf gelassen. ich empfehle jeden sich ein topspiel in brasilien anzusehen.

anpfiff zur 2en haelfte und ich glaube es fast nicht, 6:5 endet diese. aufgrund des resultats koennt ihr euch vorstellen wie die stimmung im stadion war..einfach toll, die tore sowie auch das beobachten der personen in meinem umfeld(in der familiengegend).

ich gehe sehr zufrieden nach hause denn das resultat ist fuer einen touristen der einfach schoene tore und attraktiven fussball sehen wollte ein traum.

die andere haelfte feiert , und der rest hat zur falschen mannschaft geholfen..

ein tolles erlebenis!!!!


da ich nicht nur relaxen kann schaue ich auf meinen tachostand und sehe dass die naechsten 10 000km um sind..oel und filter wechseln..abschmieren,sichtkontrolle. da michele auf einer tankstelle arbeitet frage ich und wir fahren zu ihr denn es wird billiger..mhhhhh . der oelfilter klemmt ein wenig und nachdem ich gegangen bin, wie ich sah, dass grobes werkzeug zum einsatz kommt, haben sie diesen filter doch auch nach 1h entfernt und ausgetauscht.
wie ich zurueckkomme werde ich in die grube gebeten.

meine blattfedern haben ein problem. 4 stueck sind gebrochen und 1 mal sogar doppelt.

pedro sieht mich an und nimmt sein handy heraus um zu telefonieren..wie er auflegt grinst er und meint er hat sich gerade frei genommen da diese reparatur doch laenger als 1h dauern koennte..DANKESCHOEN.

nach ein wenig plaudern geht es zur ersten werkstatt und diese findet mein auto schoen aber leider haben sie nicht die passenden federn auf lager..4km weiter ist die naechste werkstatt fuer blattfedern und nach diesem tipp geht es dorthin weiter. auch diese finden mein auto schoen aber nur in der zentrale in 60 km haben sie die richtigen teile um meinem tweety seinen gebrochenen fuss wieder zu heilen. also auf zu dieser heilanstalt.
wir kommen hinein und nach einiger zeit nimmt uns auch wer zur kenntnis. mein schaden wird kurz begutachtet und ich bekomme einen zettel..kostenvoranschlag fuer alles. pedro plaudert kurz und erklaehrt mir dass sie erst morgen reparieren koennen da dieser tag zu viele offene auftraege hat..ich schalte mich ein und beginne in kaum vorhandenem portugiesisch zu erklaehren dass es besser waehre wenn es heute ueber die buehne geht, falls es zu fragen kommen sollte..alle schauen auf mich und fragen pedro was ich denn da von mir gelassen habe..ich erklaehre ihm dass jetzt der punkt gekommen ist wo wir ihnen sagen dass dieses portugiesisch morgen zur verfuegung steht wenn etwas unklar ist..er uebersetzt und man sucht kurzerhand verkrampft um einen zwischentermin..die taktik geht auf und sie meinen in 1h koennen sie warscheinlich beginnen zu arbeiten..phuuu nichts verlernt..hehehhe.. .

eine stunde spaeter wird mit der reparatur begonnen und die teile ausgebaut. ich habe mich daran gewoehnt dass der hammer eine immens wichtige bedeutung in der suedamerikanischen werkzeughirarchie hat. ohne geht eigentlich nichts.
die leute sind aber vollprofis und wissen was sie da machen. kurze zeit spaeter wird ein spezialblatt fuer mich angefertigt und da sieht man dass sie keine anfaenger sind. gut ding braucht aber weile und nach 4,5 stunden sind meine hinteren federn wieder drinnen. umdrehen und begutachten was mit der vorderen aufhaengung passiert ist. die gummilager haben ihren dienst lange und gut versehen aber jetzt ist es einfach an der zeit sie zu tauschen. ebenfalls die ausgeschlagene bohrung der vorderen aufhaengung...5mm spiel werden einfach wieder eingeschweisst und neu gebohrt.die hinterne federn werden ebenfalls aufgebogen und wieder eingebaut. ich bin happy und muede.


tage wie dieser kosten einem viel energie da man nicht weiss wo man die teile genau herbekommt und ob man den richtigen reparierer findet. toyota ist fuer blattfedern nicht der richtige da ich nicht wirklich reich bin..bei vielen anderen dingen ja..aber nicht bei blattfedern. heute hatte ich unterstuetzung durch einen freund der natuerlich mit der ortskenntnis und der sprache viel viel helfen kann. es geht schon los das man keine ahnung hat wie blattfedern in portugiesisch heissen..der reparierer ist einfach 3 blocks rechts von diesem stadteil..natuerlich lebt man seit 20 jahren in dieser stadt.. sag einfach der xxx schickt dich.. normal versteht man von diesem dialekt 10 prozent und mit diesem begibt man sich auf die suche in eine 2 millionen stadt.. ist immer wieder eine herausforderung die diesmal um vieles erleichtert wurde. ebenfalls sind die preise hier ein wenig kundenfreundlicher als bei uns. fuer brasilianer nicht, aber ich habe den vorteil vom euro zu wechseln und dann ist es durchaus ertraeglich. fuer 4 neue blaetter, schrauben, kleinmaterial,spezialanfertigen eines blattes sowie ca 6h arbeit 500 real. das ist ok.

auch am anfang des tages als ich die anfaenge des oelfilterwechsels beobachtetet, sowie dann auf die schadhaften teile hingewiesen wurde war meine stimmung nicht wirklich die beste. das wetter passte zu mir und es hat geregnet wie
aus kuebeln. ueber den tag ist es immer heller geworden und am abend hat die sonne gescheint...wie meine stimmungslage.

also das wieder ein kleiner bericht ueber, man sollte immer wieder mal unters auto sehen .

GUTES AM RANDE : meine batteriehalterung ist ok..hehehhee

Pousada Panda

hallo meine lieben !

ich bin nach wie vor bei der pousada panda..

und da ich brav zu ostern gearbeitet habe geht es weiter mit
dem projekt...laboratoria:

also die kueche wird zum studio und wir haben ergebnisse:

faschierte leibchen, faschierter braten, wienerschnitzel mit
kartoffelsalat, rindsrouladen mit knoedel, brezeln,
geroestete leber, huehnerschnitzerl mit tomatensauce...

daneben haben wir so manchen abend viel spass ..arbeit macht
durstig und wie zuhause setzt man sich danach auf ein oder
zwei bierchen zusammen ...und ein kleiner rum..

ein paar tage habe ich noch und danach geht es an die grenze
nach brasilien..neues visum, fuers auto..1090 km !! eine
strecke..

ansonst habe ich den strand vor der tuere, koennte jede menge
ausfluege machen und und und..also ich stehe und relaxe und
habe meinen job als koch derzeit..

soweit zu meinem derzeitigen leben...


liebe gruesse

da franzl